Morgengeschichten

Im Zug sitzen und Musik hören, die vergangene Regennacht noch einmal durchleben und zur Arbeit träumen. Dann drückt die Sonne die Regenwolken weg und ein auf jeden Fall wunderschöner neuer Tag bricht an.

Moe bringt es auf den Punkt, und Matte träumt jeden Sommertag mit dir 🙂 Zwei Songs auf der neuen Groove Doc Platte, welche es in sich haben. Und bald teilen wir sie mit euch. Und darauf freuen wir uns und hoffen ihr auch…

Es wird nur schön, wenn man es auch träumen kann, hat mal jemand gesagt. Falls nicht, dann haben wir das jetzt.

Erste Songs online

Wir haben lange gearbeitet, lange studiert und hier ist ein erster Teil unseres Ergebnis:

https://groovedoc.ch/media/

Es ist immer schwer, eigene Musik zu beurteilen (uns muss sie ja fast gefallen)… Also schreibt was euch gefällt, was euch nicht gefällt behaltet ihr für euch, oder schreibt es auch. „Aute Wy“ erscheint am Horizont, grazil verspielt mit schönen weichen und harten Tönen. Wir sind gespant wie‘s uns und euch damit ergeht…

Am Ende des Tages haben wir unseren Teil der Arbeit gemacht und es liegt wie bei jedem Künstler an seinen Leuten und Lauten, ob sie ihn/sie am Leben erhalten (stimmt bei uns nicht ganz, ist aber trotzdem irgendwie wahr). Wir lieben diese Musik aber auch, denn sie ist, was sie ist: Von uns, an uns und an euch 🙂

Schaut ab und an mal rein, hört rein, geniesst.

In Liebe Groove Doc

Heimspiele

Um 22.00 Uhr (ungefähr) war es dann an diesem letzten Samstag so weit. Von den Feierlichkeiten in Bern ferngeblieben trat diese musikalisch nicht definierbare Truppe vor vielleicht keine Ahnung wie vielen Leuten in diesem Aaretaler Dorf auf die Bühne und stimmte Hasita an. Die Freude, wieder gemeinsam Leute mit handgemachten Liedern zu unterhalten, stand uns förmlich ins Gesicht geschrieben, oder wie sagt man?

Und je länger das Konzert ging, umso mehr viel diese Last von den Schultern. Die Last und Frage, ob das Neue auch den Alten gefällt. Denn es scheint zu passen, oder zu geigen, auch ohne Streicher. Ja, es habe gefallen und ja, man wolle mehr.

Wir geben alles was wir haben und wenn es sein darf auch mehr, am 16.Juni 2018 in der Kulturspinnerei in Bern (www.kulturspinnerei.ch). Tragt’s in der Agenda ein, denn es kann nur einmal diese Plattentaufe geben.

Damit ist vorerst alles gesagt, denn die Silberlinge und auch die Platten sind noch nicht da. Aber wir sind wieder auf Reisen, und das soll schön sein, haben wir nicht nur gehört, wissen wir! Bis auf ganz bald!

In Liebe, Groove Doc

Vor-freu(n)den

Wir gehen alle diesen Trott, von Montag bis Freitag, manchmal auch am Wochenende, um zu Begeistern, zu Steuern und Lenken, zu machen, was wir oder andere wollen. Aber diese Woche ist alles ein wenig anders…

So klingt Groove Doc nun aus unseren Kopfhörern, die Songs werden bühnentauglich geschliffen. Diesen Samstag kehren wir auf die Bühne zurück, quasi als Hauptprobe mit einem kleinen oder grossen Teil unserer neuen Songs. Spielen unter Freunden, Spielen für Freunde. Spielen, nicht um gespielt zu haben, sondern um zu Leben, zu Teilen. Spielen an diesem Fest in Münsingen, spielend für euch in die Nacht!

Wir sehen uns!

Auch wenn wir gerne spielen

Wenn man viele Leute im Geschäft kennt, dann ist es einfacher, einen Job zu bekommen. Vitamin B sagt man, helfe meistens weiter. So ist das auch bei uns. Wer Den oder Die kennt, wird auch da oder dort spielen. Nur, wir gehen nicht nach da oder dort, um dich kennen zu lernen. Du magst der angenehmste Zeitgenoss auf dieser runden Kugel sein, hast das schönste aller Lokale. Wir kennen dich vielleicht nicht… so geht es ja auch dir. Wie wir deine Fotos sehen, kannst du unsere Musik hören. Kennen tun wir uns nicht.

Trotzdem öffnest du deinen Laden, lässt Leute rein, die dir fremd sind, um deine Arbeit zu machen. Und wir kommen zu dir, um dasselbe zu tun und dich zu unterstützen. Geld spielt keine Rolle. Spielen um des Spielen willens… Hast du Mut, wirst du mit uns einen guten Abend verbringen, und eine gute Truppe kennen lernen. Das kann ich dir nur versprechen. Probiers aus, du wirst sehen 🙂

In Liebe Groove Doc

Das Auge hört mit

Wir covern uns durch diese regnerische Zeit und machen dabei kaum Musik. Klar, am Donnerstag gings wieder los. Da unser Bassist in Mexiko noch die perfekten Spots sucht, treffen sich die Anderen und bereiten sich auf die Konzertsaison vor. Darunter wirds ein paar Leckerbissen geben. Plattentaufe ist am 16.Juni, also zückt die Agenda und schreibt es ein. Tickets gibts noch keine, wir informieren, sobald alles geregelt ist 🙂

Das Auge hört mit meint, dass wir unsere Platte gestalten, mit mehr oder weniger Farbe, aber mit viel Gefühl. Dazu haben wir einen weiteren Harry Houdini eingeladen. Päsci Reimann, ein grossartiger Lebemann, gibt sich zur Zeit die Härte, und das sieht dann ungefähr so aus, als würde mann… jedenfalls grossartig!!! Nebenbei wird in Frankreich zur Zeit ordentlich gepresst, und bald auch noch anderswo 😉

Das Ende und der Anfang

Wir sind fertig. Elf neue Stücke verlassen morgen das groovedocsche schweissgebadete Labor und werden zum Verbreiten gepresst. Das wars, es ist nicht mehr in unseren Händen. Der Zauberer hat seine letzten Tricks gezeigt, und 5 müde Jungs gehen jetzt schlafen.

Es war eine erwartet anstrengende Zeit. Was jetzt passiert? Die Stücke werden jetzt gemastert, dann werden Schallplatten und Cd’s gepresst, dann bekommen wir Post, dann können wir es verkaufen. So. Ihr könnt es dann kaufen. Wir machen jetzt erstmal gar nichts mehr…

Falsch 😉 Denn ab nächster Woche wird am Liveset gepröbelt, gefeilt, getrickst, harmonisiert und probiert. Und dann werden Konzerte gespielt und wer aufgepasst hat weiss schon wann und wo.

Wir freuen uns, eich zu sehen! Groove Doc